Seiten

Dienstag, 26. Januar 2016

Nähmaschinenhülle



Nähmaschinenaccessoires die Dritte


Letzte Woche hab ich schon berichtet, dass meine Nähmaschine vor kurzem umgezogen ist und damit sie sich an ihrem neuen Standort gleich heimisch fühlt hab ich ihr und mir ein paar neue Accessoires geschneidert.

 


Diese Woche gab es eine neue Hülle, passend zum schon geschneiderten Dosen-Organizer und dem Platzdeckchen der letzten Wochen. Das Schnittmuster hab ich auch dieses Mal improvisiert, nur bei den Abmessungen hab ich mich an der zur Maschine mitgelieferten, weißen Plastikhülle orientiert. Die Hülle ist wie die Matte gequiltet und aufgebaut. Mein Vorrat an Putzvlies ist dadurch gänzlich aufgebraucht, aber allein durch die Verwendung des Vlies hat die Hülle ausreichend stand, die Seitennähte und auch das Schrägband mussten nicht zusätzlich versteift werden, was eine Menge Zeit und Arbeit gespart hat.



Ich hab mit Ausnahme des Griffs keine weiteren Elemente auf das Cover aufgesetzt, denn Stauraum für Maschinenzubehör hab ich Augenblicklich genug und wenn ich die Hülle abnehme und wegräume um zu arbeiten, dann will ich nicht erst noch Zubehör oder Utensilien aus aufgenähten Fächern oder Taschen ziehen.

Vom Schiffchenstoff ist nicht mehr viel übrig, aber vielleicht reicht es noch für einen Fadenfänger oder ein Nadelkissen. Allerdings wird deren Produktion bis auf weiteres verschoben, da ich die drei neuen Accessoires zusammen bereits als eine optische Herausforderung empfinde. Da hätte ich vielleicht vorab drüber nachdenken sollen … aber sei’s drum.






Auch diesmal ist nicht alles so schön und perfekt geworden wie ich es gerne gehabt hätte, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden. Ich habe das Schrägband wieder von Hand angenäht und das Ergebnis gefällt mir deutlich besser, als bei der Matte.

Vom Zuschnitt bis zur fertigen Hülle nur etwa 3 Stunden gebraucht, obwohl ich mir beim Schrägband extra Zeit genommen habe. Natürlich ist das eine Menge Zeit für ein simples Ergebnis, aber ich kann den Aufwand vor mir vertreten. Neben dem Arbeitseinsatz hab ich etwa 4€ an Materialwert investieret, dabei kamen auch diesmal alle Materialen aus meinem Vorrat.





Was ich in jedem Fall noch brauche ist ein separates Beutelchen für Steckerkabel und Pedal, beides klemmt aktuell unterm Näharm der Maschine und das gefällt mir gar nicht. Auch wenn man es Dank der neuen Hülle nicht sehen kann, muss sich das schnellstmöglich ändern.



Verlinkt wird diesmal bei:






Und für alle Seebären und Landratten mit Sehnsucht nach Meer bei Doro’s Linkparty:






Gruß, Sophie

Kommentare:

  1. Liebe Sophie,
    Schöne Hülle für Deine Näma, sieht richtig toll aus. Dieses Utensilo unter der Nähmaschine ist Klasse. Sowas brauch ich auch! Danke für´s Zeigen! Danke für Deinen Kommentar auf meinem Blog! Hat mich gefreut.
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sophie!
    Wie schön, dass du meinen Blog und meine Linkparty gefunden hast! Deine Kollektion sind richtig toll geworden! Ich weiß gar nicht, warum du nicht zufrieden bist...
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sophie,
    deine Hülle ist total schön geworden,
    und danke für deinen lieben Kommentar.
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  4. Die Hülle gefällt mir total gut, vor allem das Utensilo ist super, das muss ich mir merken!
    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen